Archiv für Februar 2011

Pool und Sauna… bitte!

Für viele Menschen stellt es einen Lifestyle dar: Ein Pool oder eine Sauna. Beides fällt in den Bereich Wellness und für viele Leute könnte man es mit der ultimativen Entspannung gleichsetzen. Was aber macht es zum Lifestyle? Ich habe darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es daran liegt, dass es sich nicht jeder leisten kann. Die Wenigsten von uns können sich einen privaten Pool oder eine Sauna im Eigenheim leisten. Das macht es exklusiv und somit betiteln es Menschen die es finanziell stämmen können gerne als Lifestyle. Ein Lebensstil den eben nicht jeder genießen kann oder vielleicht auch gar nicht möchte.

Taken by a stranger…

…so heißt das Gewinnerlied des Vorentscheids zum Eurovision Songcontest. Lena wird erneut antreten und in den letzten Wochen hat sich eben genau dieser Song in einer Abstimmung der Zuschauer durchgesetzt.
Da ich hier ja auch ganz gerne mal meine Meinung kund tue, kann ich ruhigen Gewissens meinen Senf dazu abgeben. Das Lied ist langweilig, einschläfernd und so hitverdächtig wie VHS Kassetten im Zeitalter der Bluray Scheiben. Ich denke, Lena wird mit Ach und Krach untergehen (wobei man das mit dem Krach diesmal wohl wörtlich nehmen kann). Die Chancen ein zweites Mal diesen Wettbewerb zu gewinnen stehen meiner Meinung nach ohnehin schon sehr schlecht. Mit einem derart dahin plätschernden Song können wir froh sein, wenn wir den vorletzten Platz der No Angels übertreffen.

Raumduft als Lifestyle-Element

Wenn ich einen Raum betrete, mag ich es wenn es gut riecht. Für mich gibt es nichts schlimmeres, als wenn die Luft eines Raumes zum Schneiden ist und der unangenehme Geruch mir schon beim Türöffnen entgegen kommt. In solchen Fällen will ich einfach nur so schnell wieder möglich wieder raus an die Frische Luft. Ich habe jetzt erfahren, dass dieses Element auch aktiv von Firmen genutzt wird. Es nennt sich Duftmarketing. Dahinter versteckt sich die gezielte Versorgung eines Raumes mit einem vorher definierten Geruch. Es gibt sogar eine echt große Geruchspalette. Hätte ich gar nicht gedacht. Ich habe daraufhin in den letzten Tagen wirklich mal aktiv auf die Gerüche geachtet die mir tagtäglich im Alltag auffallen und ich habe keinen Zweifel mehr: Immer mehr Geschäfte versuchen uns mit einem bestimmten und angenehmen Duft unterbewusst zu beeinflussen. Also mir gefällts…. so riecht es zumindest überall angenehm :)