Archiv für Februar 2012

Der Speck muss weck (ja ich weiss das es falsch geschrieben ist)

Ich habe es seit dem Winter auch so richtig krachen lassen mit dem Essen. Seit Weihnachten schlemme ich mich von einer Ecke zur nächsten. Normalerweise hört man ja nach den Feiertagen im neuen Jahr auf mit dem Essen, bei mir war es dieses Jahr aber anders und jetzt steht bald schon wieder der Sommer vor der Tür. Hilfe! Ich muss auf jeden Fall noch so einiges an Gewicht abspecken damit die Bikinifigur auch ihrem Namen gerecht wird. Fürs Fitnessstudio habe ich allerdings keine Zeit… darum kaufe ich mir jetzt ein Trainingsgerät für zu Hause. Am liebsten hätte ich natürlich einen gutaussehenden Personal Coach aber das macht mein Mann wohl nicht mit, darum wirds so ein Stepper oder sowas. Nach einer kurzen Recherche musste ich feststellen, dass ein solches Gerät Crosstrainer heißt. Da die Dinger absolut nicht billig sind kam für mich nur eine Finanzierung in Frage und wie gerufen kam da ein Angebot von AC Fitness. Noch bis Ende Februar bietet der Onlineshop eine 0% Finanzierung für seine Crosstrainer. Genau mein Ding. Ich hab mir einen bestellt und bin schon suuuuuper gespannt auf die Lieferung. Demnächst zwäng ich mich dann in Kleidergröße 32 ;)

Muss das eigentlich sein?

Die fünfte Jahreszeit ist ja im vollen Gange. Überall sieht man heute verkleidete Menschen durch die Stadt ziehen. Klingt eigentlich recht lustig, ist es aber oft gar nicht. Klar… Karneval kann durchaus Spaß machen, ich habe aber das Gefühl, dass immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene Karneval nur noch für ein sinnloses Besäufnis misbrauchen. Alle Welt ist schon mittags sturz betrunken und storkelt durch die Gegend auf der Suche nach einer Person die nur darauf wartet blöd angebaggert zu werden. Naja… also mein Ding ist das nicht. Ich glaube, ich kann froh sein, dass ich nicht in einer Karnevalshochburg wie Köln lebe, da würde ich tatsächlich durchdrehen. Ein Freund erzählte mit letzte Woche von seinem letztjährigen Karnevalserlebnis. Er musste am Rosenmontag arbeiten und pendelte mit dem zug über Köln nach hause. Das Bild was sich ihm am köllner Bahnhof bot klang für mich derartig erschreckend, dass ich es hier gar nicht wiedrholen möchte. Soviel sei gesagt, er war wohl der einzige nüchterne Menschen in dieser Stadt. Nein, danke! Ich bleib zu Hause.

Eine Massage wäre jetzt schön

Im letzten Beitrag berichtete ich vom neuen Bürostuhl, den ich mir unter anderem auf Grund akuter Rückenschmerzen zulegte. Ab und zu sollte man sich und seinem Körper auch mal etwas Gutes tun, finde ich. Ein lang ersehnter Wunsch von mir ist deshalb eine Massage. Kurzerhand besorgte ich mir Informationen zu den unterschiedlichsten Massagepraktiken.

Eine ziemlich neuartige Praktik ist die Prana-Stone Massage. Bei der Prana-Stone Massage handelt es sich um eine ganzheitliche Massage, welche schwerpunktmäßig folgende Elemente beinhaltet:

  • Wärme
  • Farben
  • Griffe/Massagetechniken (überwiegend aus der hawaiianischen Lomi-Lomi)
  • Die Prana-Stone Massage basiert auf der hawaiianisch-balinesische Massagetechnik kombiniert mit Elementen der Hot-Stone Massage, der klassischen Ölmassage und der Farbtherapie.

    Hier ein Video, welches die Hot-Stone Massage zeigt.

    Übrigens: Wer mag, kann sich die Techniken der Prana-Stone Massage auch selbst aneignen. pranastone.de bietet entsprechende Ausbildungen an. Neben der Prana-Stone Massage können dort unter anderem auch die Lomi- Lomi Massage und die Hot-Stone Massage erlernt werden.